Erstellen einer effektiven Cloud-Migrationsstrategie nach der Pandemie

By |2022-06-02T12:13:51+00:00May 13th, 2022|

Während alle Unternehmen bis zu einem gewissen Grad in einem unsicheren Umfeld tätig sind, war das durch die Covid-19-Pandemie verursachte Maß an Unsicherheit beispiellos. Aber trotz der seismischen Veränderungen, die in Branchen auf der ganzen Welt stattfinden, haben viele Unternehmen schnell die Chancen erkannt und eine klare Cloud-Migrationsstrategie für ihre Organisationen formuliert.

Datengesteuerte Organisationen verlassen sich bei der Entscheidungsfindung auf Analysen. Standardanalysen reichen jedoch nicht aus, um ein Unternehmen in extremer Unsicherheit während einer Pandemie zu führen. Um damit fertig zu werden, haben Unternehmen schnell ihre Analysefähigkeiten verbessert, um wirtschaftliche Veränderungen und Verhaltensänderungen besser vorhersagen zu können.

A Modernes Datawarehouse die skalierbar, elastisch und leistungsstark ist, wird für diese fortschrittlichen Analysen benötigt. Unterstützt durch leistungsstarke Cloud-native Plattformen wie Snowflake und Amazon Redshiftkönnen Organisationen eine Datenarchitektur aufbauen, die den wichtigsten Entscheidungsträgern im gesamten Unternehmen Hochgeschwindigkeitsanalysen und BI bereitstellt.

Dieser Artikel führt Sie durch die Best-Practices-Strategie Planen Sie Ihre Migrationsreise. Sie können die unzähligen überprüfen Vorteile von Cloud Data Warehouses hier.

Voraussetzungen einer optimalen Cloud-Migrationsstrategie

Einblicke von McKinsey ergab, dass Fortune-500-Unternehmen durch die Cloud-Einführung einen Geschäftswert von bis zu 1 Billion US-Dollar freisetzen könnten. Während sich die meisten Unternehmen heute des enormen Werts bewusst sind, der in der Cloud-Migration liegt, ist die tatsächliche Umsetzung dieser Initiativen eine andere Sache.

Die Zeitpläne für die Cloud-Migration wurden erheblich verkürzt. Unternehmen mögen Netflix hat sieben Jahre gedauert in die Cloud zu verschieben. Bei so viel Konkurrenz müssen Unternehmen dieses Kunststück jetzt in einem Jahr vollbringen.

Cloud-Migrationsstrategie

Data Warehouse-Modernisierung mit einer effektiven Cloud-Migrationsstrategie

Verschiedene Strategien können eingesetzt werden, um diese Umstellungen von umfassenden Rip-and-Replace- zu Hybrid-Rechenzentren durchzuführen. Es ist leichter gesagt als getan, sich für einen Ansatz und eine Architektur zu entscheiden, die für Ihr Unternehmen am besten geeignet sind, das Fachwissen und die Technologien zur Unterstützung von Cloud Computing zu finden und schließlich einen Implementierungsplan zu entwickeln, der die Anforderungen aller Beteiligten erfüllt.

Lassen Sie uns einen Blick auf die Elemente werfen, die eine effektive Cloud-Migrationsstrategie definieren sollten.

Elemente eines Cloud-Migrationsplans

Bestimmen Sie Ihren Anwendungsfall für die Data Warehouse-Modernisierung

Die Ermittlung des Geschäftsszenarios, das die Modernisierung Ihres Data Warehouse rechtfertigt, ist einer der ersten Schritte, die Sie im Rahmen Ihrer Cloud-Migrationsstrategie berücksichtigen sollten. Sobald Sie Ihre Ziele für die Migration festgelegt haben, wird die Abstimmung von Ressourcen und Zeitplänen viel einfacher.

Wird es für Echtzeit-Cloud-Analysen oder Notfallwiederherstellung verwendet? Wird es verwendet, um Finanzsoftware über mehrere Systeme hinweg zu vereinheitlichen oder Archivdaten in die Cloud zu übertragen?

Unabhängig vom Anwendungsfall ist es wichtig zu erkennen, wie der effizienteste Weg in die Cloud aussieht. Dazu gehört die Identifizierung unkritischer Daten, beispielsweise E-Mail-Archive, die in der ersten Phase verschoben werden können. Zu den Anforderungen gehören außerdem:

  • Bestimmen des Grads der Abhängigkeit der Organisation von ihren Daten, z. B. ob es Daten gibt, die neu synchronisiert werden müssen
  • Bestimmen, ob bestimmte Compliance-Anforderungen erfüllt werden müssen, z. B. Einhaltung von HIPAA beim Verschieben der Krankengeschichte von Patienten
  • Identifizieren, ob die Daten zuerst bereinigt werden müssen

Identifizieren Sie die beste Plattform

Ihre Cloud-Migrationsstrategie sollte in der Lage sein, das Anbieter-Lock-in-Problem anzugehen. Die Möglichkeit, Daten und IT-Workloads frei zu verschieben und zu verschieben, ist für Unternehmen von unschätzbarem Wert. Verdrängungswettbewerb, regulatorische Beschränkungen sowie proprietäre Technologien und Software führen jedoch dazu, dass einige der vom bestehenden Cloud-Service-Provider angebotenen Dienste nicht auf eine andere Cloud-Plattform ausgeweitet werden können. Daher sind die meisten Unternehmen über lange Zeiträume an einen einzigen Dienstleister gebunden.

Daher ist eine gründliche Recherche vor der Einführung einer Cloud-Plattform unerlässlich. Nachfolgend finden Sie einige Best Practices zum Schutz Ihres Unternehmens vor dem Vendor-Lock-in-Problem.

  • Identifizieren Sie alle Ihre Geschäfts- und Technologieanforderungen
  • Identifizieren Sie Gemeinsamkeiten und komplexe Abhängigkeiten
  • Bewerten Sie den Anbietermarkt für Cloud-Plattformen gründlich
  • Die mit der Migration auf eine konkurrierende Plattform verbundenen Kosten können sich schnell als das größte Hindernis herausstellen; Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Hausaufgaben an dieser Front gemacht haben
  • Erwägen Sie vor der Migration ein Upgrade
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Plattformwahl nicht zu Interoperabilitätsproblemen zwischen Systemen führt

Bewerten Sie die damit verbundenen Kostenanforderungen

Während die Modernisierung Ihres Data Warehouse langfristig die Kosten senkt, kann der Prozess eine beträchtliche Anfangsinvestition erfordern. Daher muss Ihre Cloud-Migrationsstrategie potenzielle Wege zur Kostenoptimierung entlang des gesamten Modernisierungsprozesses aufzeigen. Einmal die Modernisierung des Data Warehouse vorhanden ist und Sie alle Anforderungen identifiziert haben, sollten Sie in der Lage sein, eine verlässliche Kostenprognose für die Cloud-Migration zu erstellen.

Cloud Data Warehouse-Migrationskosten

Die Kostenreduzierung im Data-Warehouse-Modernisierungsprozess ist ein entscheidender Bestandteil einer optimalen Cloud-Migrationsstrategie

Die Kostenstruktur eines Legacy Data Warehouse unterscheidet sich von der eines Cloud Data Warehouse. Die wichtigste Metrik, die beim Vergleich der Kosten eines lokalen Data Warehouse mit den Kosten eines Cloud-Data Warehouse zu berücksichtigen ist, sind die TCO (Total Cost of Ownership).

Berücksichtigen Sie die folgenden direkten und indirekten Kosten, die mit der Migration Ihres Data Warehouse in die Cloud verbunden sind:

  • Die mit dem Datenvolumen verbundenen Kosten/Speicherkosten

So berechnet Snowflake beispielsweise separate Gebühren für virtuelle Warenlager, Datenspeicherung und Cloud-Dienste. In der Regel liegen die monatlichen Mindestgebühren bei 25 USD und die Speichergebühren bei 40 USD pro TB.

  • Anfangsinvestition bei der Migration von einem Legacy Data Warehouse

Abhängig von der aktuellen Architektur und dem gewünschten Endzustand kann die Anfangsinvestition Kosten im Zusammenhang mit der Einführung neuer Sicherheitsstandards, Migrationsplattformen von Drittanbietern und der Einstellung und Schulung zusätzlicher Mitarbeiter umfassen. Laut a Studie von Forrester, können die Arbeitskosten bis zu 50 % dieser Investition ausmachen.

  • Beratungsgebühren

Während der richtige Technologie-Stack Hindernisse entschärfen kann, ist es notwendig, das richtige Fachwissen an Bord zu haben, um die Migrationsreise zu leiten. Berater werden eingestellt, um die Gesamtbereitschaft der Organisation für die Cloud-Migration zu bewerten, und spielen eine wichtige Rolle bei der Strategieentwicklung und Erstellung einer soliden Roadmap.

Ein weiterer wesentlicher Kostenfaktor im Zusammenhang mit der Data-Warehouse-Modernisierung sind die Opportunitätskosten, die entstehen, wenn der Geschäftsbetrieb während des Migrationsprozesses unterbrochen wird.

Was den Cloud-Migrationsmarkt betrifft, gibt es verschiedene Cloud-Migrationsrechner, um die Kosten basierend auf realistischen Annahmen abzuschätzen. Darüber hinaus ist es eine gute Idee, sich mit den Anbietern der Cloud-Plattform abzustimmen, um Möglichkeiten zur Kostensenkung sowohl während des Migrationsprozesses als auch nach der Einrichtung des Cloud-Data-Warehouse zu identifizieren.

Stellen Sie gute Data-Governance-Praktiken sicher

Eines der größten geschäftlichen Bedenken bei der Cloud-Data-Warehouse-Migration sind Sicherheit und Compliance. Typischerweise arbeiten Cloud-Plattformen in Bezug auf die Verantwortung nach einem gemeinsamen Betriebsmodell, was bedeutet, dass der Anbieter für die Sicherheit der Infrastruktur verantwortlich ist. Gleichzeitig muss die Organisation bzw. der Kunde seine Daten und Workloads eigenständig sichern.

Darüber hinaus ist der Data-Warehouse-Modernisierungsprozess selbst riskant, wenn es um sensible Daten geht. Obwohl mehrere Anbieter von Cloud-Plattformen hochmoderne Sicherheitskontrollen bereitstellen, die durch Zertifizierungen wie SOC 2 unterstützt werden, liegt es dennoch in der Verantwortung der Organisation, sicherzustellen, dass sie gemäß den Anforderungen konfiguriert sind.

Hervorzuheben ist, dass der Abschluss des Modernisierungsprozesses nicht bedeutet, dass Unternehmen Datensicherheit und Compliance auf die leichte Schulter nehmen sollten. Stattdessen liegt es in der Verantwortung der Unternehmen, sicherzustellen, dass sie weiterhin regulatorische Gesetze wie GDPR und HIPAA einhalten.

Die DSGVO hat mehrere Prinzipien, die jeden Cloud-Service-Anbieter auf Trab halten. Wenn beispielsweise ein Migrationsprozess zu einem Datenverlust führt, bei dem die persönlichen Daten einer Person offengelegt werden, befindet sich die Organisation in heißem Wasser. Das soll nicht heißen, dass Cloud-Data-Warehouse-Migrationstools und/oder -Anbieter nicht gut geeignet sind, Governance und Compliance zu unterstützen. Tatsächlich soll dies betonen, dass die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften ein wichtiger Bestandteil Ihrer Cloud-Migrationsstrategie ist.

Die Bedeutung der Cloud-Migration bei der Beschleunigung der Data Warehouse-Modernisierungsbemühungen

Bisher haben wir über den Umgang mit den Voraussetzungen gesprochen, um eine effiziente Cloud-Migrationsstrategie zu formulieren. Lassen Sie uns nun sehen, wie a Data-Warehouse-Strategie powered by automation spielt eine Rolle bei der Beschleunigung des Data-Warehouse-Modernisierungsprozesses.

Nutzung einer Automation-First Data Warehouse-Modernisierungsstrategie

Im Rahmen dieser Strategie wird der Schwerpunkt auf die Data Warehouse-Automatisierung gelegt. Die Automatisierung beschleunigt den gesamten Prozess, unabhängig davon, ob es sich um ein Greenfield-Cloud-Data-Warehouse-Migrationsprojekt oder die Modernisierung Ihrer bestehenden Altsysteme handelt.

Das Modernisierungsprojekt beginnt im Wesentlichen mit Tools, die die Modernisierung erleichtern, indem sie bestimmte Prozesse während des gesamten Migrationsprozesses automatisieren. In diesem Fall nutzen Unternehmen End-to-End-Plattformen, um jeden Aspekt ihrer Data-Warehouse-Modernisierungsbemühungen zu beschleunigen, von der Datenaufnahme bis zur Migration in die Cloud.

Verbesserung der Datenqualität

Es ist wichtig zu verstehen, dass Unternehmen Daten verbessern und nicht nur in die Cloud verschieben sollten; Andernfalls bringen ungesunde Daten Probleme auf die neue Plattform. Die Lösung dieses Problems liegt in der Automatisierung. Die Automatisierung des Datenbereinigungsprozesses verbessert die Datenqualität und stellt sicher, dass nur gesunde Daten die neue Plattform erreichen.

Integration von On-Premises-Systemen

Die Anbindung an vorhandene Legacy-Systeme und -Anwendungen und deren Integration in die Cloud ist dank Automatisierung mühelos. Anstatt Datenpipelines für jedes Quellsystem individuell codieren zu müssen, erfolgt dies über eingebaute Anschlüsse die von Data-Warehouse-Modernisierungstools angeboten werden.

Datawarehouse-Modernisierung

Eine optimale Cloud-Migrationsstrategie ist der Schlüssel zur Modernisierung eines Legacy Data Warehouse

Vendor Lock-In verhindern

Moderne Automatisierungstools sind plattformunabhängig, was bedeutet, dass sie in verschiedenen Cloud-Umgebungen gleich gut funktionieren. Diese Funktion schützt Unternehmen vor dem Anbieter-Lock-in-Problem, da sie mit diesen modernen Tools ihre Data Warehouses modernisieren können, indem sie sie auf der Plattform ihrer Wahl bereitstellen, ohne sich Gedanken über die Umcodierung von Datenpipelines oder den Verlust kritischer Daten machen zu müssen.

Unterstützung verschiedener Cloud-Migrationsansätze

Automatisierte Cloud-Migrationstools spielen eine wichtige Rolle bei verschiedenen Migrationsansätzen. Die Automatisierung ermöglicht Ihnen beispielsweise entweder Lift-and-Shift (über ein Infrastructure-as-a-Service-Modell), Rip-and-Replace (Umplattformierung) oder den Einsatz einer Hybrid-Cloud-Architektur mit einigen Systemen vor Ort und anderen in der Wolke.

Darüber hinaus ist ein automatisierter Migrationsprozess immun gegen menschliche Fehler und schützt vor Datenverlust und Ausfallzeiten. All dies führt zu einer deutlich verkürzten Migrationszeit, niedrigeren Gesamtmigrationskosten und vor allem zu minimalen Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs.

Kosten senken und Datennutzer stärken

Schließlich machen moderne Data-Warehouse-Automatisierungstools die Programmierung überflüssig und bieten eine intuitive Point-and-Click-Oberfläche, die es dem Endbenutzer ermöglicht, die Verantwortung für seine BI-Initiativen zu übernehmen. Dies bietet garantierte Kosteneinsparungen, da eine einheitliche Migrationsplattform es Endbenutzern ermöglicht, eine benutzerdefinierte Migrationsreise basierend auf ihrer aktuellen Datenarchitektur und zukünftigen Anforderungen zu erstellen, ohne sich auf technische Teams und Berater verlassen zu müssen.

Das Endergebnis ist eine wirklich moderne Data-Warehouse-Architektur, die skalierbar und agil ist und das Versprechen fortschrittlicher Analysen erfüllt.

Planen Sie Ihre Cloud-Migrationsstrategie mit Astera

Astera ist eine automatisierte Datenverwaltungsplattform ohne Code, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Daten nahtlos in die Cloud zu migrieren. Die Freiheit, das Data Warehouse auf der Plattform der Wahl bereitzustellen, schützt Unternehmen vor dem Anbieter-Lock-in-Problem.

Wenn Sie sich entschieden haben, Ihr Data Warehouse zu modernisieren, indem Sie Ihre Daten in die Cloud migrieren, kennen Sie jetzt die Voraussetzungen, die Sie berücksichtigen müssen, um häufige Migrationsfallen zu vermeiden.

Planen Sie eine Demo und bringen Sie Ihr Unternehmen mit in die Cloud Astera