Bevorstehendes Webinar

Nehmen Sie an einem KOSTENLOSEN Webinar teil Automatisierte Verarbeitung von EDI-Dateien im Gesundheitswesen mit Astera

27. Juni 2024 – 11:1 Uhr PT / 2:XNUMX Uhr CT / XNUMX:XNUMX Uhr ET

Blogs

Startseite / Blogs / Das Supply-Chain-Datenmanagement mit KI-gestützter Dokumentendatenextraktion neu erfinden

Inhaltsverzeichnis
Die automatisierte, Kein Code Datenstapel

Erfahren Sie, wie Astera Data Stack kann die Datenverwaltung Ihres Unternehmens vereinfachen und rationalisieren.

Neuerfindung des Lieferkettendatenmanagements mit KI-gestützter Dokumentendatenextraktion

April 3rd, 2024

Schöpfen Sie das volle Potenzial Ihrer Lieferkettendaten mit KI-gestützter Dokumentendatenextraktion aus und setzen Sie beispiellose Effizienz, Genauigkeit und Wettbewerbsvorteile frei!

Das Navigieren in der komplexen Welt der Lieferkettendaten kann überwältigend sein, insbesondere wenn man sich mit riesigen Mengen an unstrukturierten und halbstrukturierten Informationen auseinandersetzen muss. Herkömmliche Datenextraktionsmethoden haben oft Schwierigkeiten, mit dem ständig wachsenden Datenvolumen Schritt zu halten.

Betreten Sie die künstliche Intelligenz (KI), ein Wendepunkt, der die Art und Weise revolutionieren wird, wie Unternehmen die Dokumentendatenextraktion im Lieferkettenmanagement handhaben. Mit KI können Fachleute auf diesem Gebiet jetzt das volle Potenzial ihrer Lieferkettendaten ausschöpfen, wodurch komplizierte Extraktionen zum Kinderspiel werden. Die Auswirkungen von KI im Supply Chain Management werden durch beeindruckende Zahlen belegt. A Gartner Studie prognostiziert, dass bis 2024 50 % der Supply-Chain-Organisationen in Anwendungen investieren werden, die künstliche Intelligenz und erweiterte Analysefunktionen unterstützen.

Lassen Sie uns einen Blick auf die Extraktion von Lieferkettendokumenten werfen, ihre Herausforderungen verstehen und die besten Möglichkeiten zur Gewährleistung einer nahtlosen Lösung besprechen Dokumentverarbeitung.

Dekodierung verschiedener Lieferkettendokumente

Das Ökosystem der Lieferkette verfügt über eine Vielzahl von Dokumenten, die alle mit kritischen Daten gefüllt sind, die eine wesentliche Rolle bei der Verwaltung und Optimierung von Geschäftsabläufen spielen. Werfen wir einen genaueren Blick auf einige der häufigsten Arten von Dokumenten in der Lieferkettenbranche und ihre Bedeutung.

Rechnungen und Bestellungen

Rechnungen und Bestellungen (POs) sind das Lebenselixier der Lieferkette, da sie den Austausch von Waren und Dienstleistungen zwischen Lieferanten und Kunden erleichtern. Die Rechnungen enthalten die bereitgestellten Produkte oder Dienstleistungen, ihre Mengen und Preise, während Bestellungen offizielle Anfragen von Käufern sind, um bestimmte Waren oder Dienstleistungen zu beschaffen. Das Extrahieren genauer Daten aus diesen Dokumenten ist entscheidend, um reibungslose Transaktionen sicherzustellen, Lieferantenbeziehungen zu verwalten und genaue Finanzunterlagen zu führen.

Versand- und Empfangsdokumente

Versand- und Empfangsdokumente wie Frachtbriefe, Lieferscheine und Lieferscheine dienen als wesentliche Aufzeichnungen für den Transport- und Logistikaspekt des Lieferkettenmanagements. Diese Dokumente enthalten wichtige Informationen zu Sendungsdetails, einschließlich Spediteur, Absender und Empfänger, Artikelbeschreibungen und Mengen. Das effiziente Extrahieren und Verwalten dieser Daten ist der Schlüssel, um sicherzustellen, dass Waren genau, pünktlich und in Übereinstimmung mit verschiedenen Vorschriften transportiert und geliefert werden.

Bestandsberichte und Prognosen

Das Bestandsmanagement ist eine kritische Komponente des Lieferkettenbetriebs und stützt sich stark auf genaue und zeitnahe Daten aus Bestandsberichten und -prognosen. Diese Dokumente bieten entscheidende Einblicke in den Status der Lagerbestände, der Produktnachfrage und des Lagerumschlags. Durch das Extrahieren von Daten aus Bestandsberichten und Prognosen können Unternehmen wertvolle Erkenntnisse gewinnen, um fundierte Entscheidungen über Nachbestellungen, Lagerauffüllung und Bedarfsplanung zu treffen. Dies trägt dazu bei, das Risiko von Fehlbeständen oder Überbeständen zu verringern, was letztendlich zu einer besseren Effizienz und Rentabilität der Lieferkette beiträgt.

Navigieren durch Datenextraktions-Roadblocks im Supply Chain Data Management

Da die Lieferkettenbranche von einer Fülle von Daten lebt, müssen Unternehmen mehrere Herausforderungen meistern, wenn sie wertvolle Informationen aus Dokumenten extrahieren. Lassen Sie uns einige der wichtigsten Hindernisse bei der Dokumentendatenextraktion für Supply-Chain-Funktionen untersuchen und wie sie sich auf den Betrieb auswirken.

Umgang mit unstrukturierten und halbstrukturierten Lieferkettendaten

Ein erheblicher Teil der Lieferkettendokumente wie Rechnungen, Bestellungen und Versanddokumente liegen in unstrukturierten oder halbstrukturierten Formaten vor. Dies macht es schwierig, Daten mit herkömmlichen, regelbasierten Extraktionsmethoden zu extrahieren, da sie konsistente Muster und Strukturen erfordern, um effektiv zu funktionieren. Folglich wird die Verwaltung unstrukturierter und halbstrukturierter Daten zu einer großen Herausforderung, da zusätzliche Zeit, Ressourcen und Fachwissen erforderlich sind, um eine genaue und effiziente Extraktion zu gewährleisten.

Zeitraubende manuelle Prozesse

Die manuelle Datenextraktion ist zwar eine weit verbreitete Methode, kann aber unglaublich zeitaufwändig und arbeitsintensiv sein. Supply-Chain-Experten finden sich oft dabei, Stapel von Dokumenten zu sichten und Daten manuell in verschiedene Systeme oder Tabellenkalkulationen einzugeben. Dieser langwierige Prozess verschlingt nicht nur wertvolle Zeit und Ressourcen, sondern lenkt auch den Fokus von strategischeren und wertschöpfenden Aufgaben ab. Infolgedessen riskieren Unternehmen, ihren Wettbewerbsvorteil in einer sich ständig weiterentwickelnden Marktlandschaft zu verlieren.

Ungenaue und fehleranfällige Ergebnisse

Die manuelle Datenextraktion ist von Natur aus anfällig für menschliche Fehler, was zu Ungenauigkeiten und Inkonsistenzen in den extrahierten Daten führt. Diese Fehler können weitreichende Folgen haben und sich auf alles von Finanzunterlagen bis hin zu Bestandsverwaltung und Logistikplanung auswirken. Darüber hinaus können Ungenauigkeiten in Daten zu Diskrepanzen zwischen verschiedenen Systemen führen, was es schwierig macht, eine einzige Quelle der Wahrheit im gesamten Unternehmen aufrechtzuerhalten. Dieser Mangel an zuverlässigen Daten behindert eine fundierte Entscheidungsfindung und beeinträchtigt letztendlich die Effizienz und Effektivität der Abläufe in der Lieferkette.

KI-Datenextraktion für Lieferketten

Techniken zur Datenextraktion in der Lieferkette: Ein Blick

Supply-Chain-Experten stehen eine Vielzahl von Techniken zur Extraktion von Dokumentendaten zur Verfügung. Jede Methode hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Lassen Sie uns in die gängigsten Ansätze eintauchen und wie sie sich gegeneinander behaupten.

Manuelle Dateneingabe

Der traditionelle Ansatz zu DokumentdatenextraktionBei der manuellen Dateneingabe scannen Einzelpersonen sorgfältig Dokumente und geben die erforderlichen Informationen manuell in ein bestimmtes System oder eine Tabelle ein. Auch wenn diese Methode für kleine Betriebe geeignet sein mag, ist sie arbeitsintensiv, zeitaufwändig und anfällig für menschliche Fehler, was sie für größere Organisationen, die mit großen Datenmengen arbeiten, weniger als ideal macht.

Optische Zeichenerkennung (OCR)

Die Optical Character Recognition (OCR)-Technologie geht noch einen Schritt weiter bei der Datenextraktion, indem sie gedruckten oder handschriftlichen Text in maschinencodierten Text umwandelt. Dies ermöglicht die automatisierte Extraktion von Informationen aus Dokumenten, wodurch der manuelle Arbeitsaufwand erheblich reduziert wird. Obwohl OCR eine erhebliche Verbesserung gegenüber der manuellen Dateneingabe darstellt, ist es nicht ohne Einschränkungen. Die Technologie kämpft mit Bildern in schlechter Qualität oder inkonsistenter Textformatierung und ist auch beim Umgang mit unstrukturierten oder halbstrukturierten Daten eingeschränkt.

KI-basierte Dokumentendatenextraktion

Die KI-basierte Dokumentendatenextraktion ist ein innovativer Ansatz, der die Leistungsfähigkeit von künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernalgorithmen nutzt, um Informationen aus einer Vielzahl von Dokumentformaten zu extrahieren. Diese Methode bringt ein neues Maß an Effizienz und Genauigkeit in den Datenextraktionsprozess und macht sie zur ersten Wahl für viele Unternehmen in der Lieferkettenbranche. Hier sind einige bemerkenswerte KI-basierte Extraktionstechniken für Dokumentdaten:

  • Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP): NLP ermöglicht es Computern, menschliche Sprache auf sinnvolle und wertvolle Weise zu verstehen, zu interpretieren und zu erzeugen. NLP kann Daten aus textlastigen Dokumenten effektiv extrahieren, ist aber möglicherweise nicht so effizient, wenn es um strukturierte Daten in Tabellen oder Rechnungen geht.
  • Bilderkennung und -verarbeitung: KI-gesteuerte Bilderkennungs- und -verarbeitungstechniken können bestimmte Datenelemente aus Bildern oder gescannten Dokumenten identifizieren und extrahieren. Sie können jedoch mit komplexen oder inkonsistenten Dokumentenlayouts kämpfen, die in Lieferkettendokumenten üblich sind.
  • Generierung von AI-Vorlagen: Diese fortschrittliche Methode der KI-basierten Dokumentendatenextraktion beinhaltet die automatische Erstellung von Extraktionsvorlagen mithilfe von Algorithmen für maschinelles Lernen. Generierung von KI-Vorlagen wurde entwickelt, um eine breite Palette von Dokumentformaten zu verarbeiten, einschließlich unstrukturierter und halbstrukturierter Daten. Es reduziert den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Erstellung von Extraktionsvorlagen erheblich und ermöglicht eine einfache Anpassung an unterschiedliche Dokumentlayouts.

Die Generierung von KI-Vorlagen erweist sich als die effektivste KI-basierte Methode zur Extraktion von Dokumentendaten, vor allem, weil sie die besten Aspekte von NLP, Bilderkennung und Verarbeitungstechniken kombiniert.

Die Zukunft des Supply-Chain-Datenmanagements annehmen

In einem sich schnell entwickelnden globalen Markt ist die Nutzung der KI-gestützten Dokumentendatenextraktion mehr als nur ein Wettbewerbsvorteil; es ist eine strategische Notwendigkeit.

Durch die Integration von KI-gesteuerten Techniken wie der Generierung von KI-Vorlagen in den Supply-Chain-Betrieb können Unternehmen die Herausforderungen überwinden, die mit traditionellen Datenextraktionsmethoden verbunden sind, und das volle Potenzial ihrer Supply-Chain-Daten ausschöpfen.

Machen Sie also den Sprung und revolutionieren Sie Ihre Supply-Chain-Datenmanagementpraktiken mit KI-gestützter Dokumentendatenextraktion – die Zukunft ist jetzt!

Vereinfachen Sie die Datenextraktion in der Lieferkette mit Astera ReportMiner

Astera ReportMiner ist eine leistungsstarke KI-basierte Lösung, die auf die Lieferkettenbranche zugeschnitten ist und die komplexe Aufgabe der Extraktion von Daten aus einer Vielzahl von Lieferkettendokumenten vereinfacht. Mit seiner intuitiven und codefreien Benutzeroberfläche können Unternehmen ihre Datenextraktionsprozesse einfach automatisieren und die Notwendigkeit einer manuellen Dateneingabe eliminieren.

Von Rechnungen und Bestellungen bis hin zu Versanddokumenten und Inventarberichten, ReportMiner kann Daten aus jedem unstrukturierten oder halbstrukturierten Dokument genau erfassen und in ein strukturiertes Format konvertieren. Dies führt zu weniger Fehlern und erhöhter Genauigkeit, was zu einer besseren Entscheidungsfindung im Supply Chain Management führt.

Astera ReportMiner rationalisiert die Dokumentenverwaltungsprozesse in Ihrer Lieferkette, reduziert Zeit und Kosten und sichert sich einen Wettbewerbsvorteil in der sich ständig weiterentwickelnden Marktlandschaft.

Ausprobieren ReportMiner oder sprechen Sie mit unserem Vertriebsteam über Ihre Anforderungen im Supply Chain Data Management.

Sie können auch mögen
Eine Einführung in Active Data Governance
Leitfaden zur automatisierten Datenverwaltung: Bedeutung und Vorteile
Das Data Governance-Playbook
In Anbetracht Astera Für Ihre Datenverwaltungsanforderungen?

Stellen Sie eine codefreie Konnektivität mit Ihren Unternehmensanwendungen, Datenbanken und Cloud-Anwendungen her, um alle Ihre Daten zu integrieren.

Lassen Sie uns jetzt eine Verbindung herstellen!
Lass uns verbinden