Blogs

Startseite / Blogs / Wofür steht API und wie funktioniert eine API?

Inhaltsverzeichnis
Die automatisierte, Kein Code Datenstapel

Erfahren Sie, wie Astera Data Stack kann die Datenverwaltung Ihres Unternehmens vereinfachen und rationalisieren.

Wofür steht API und wie funktioniert eine API?

April 17th, 2024

APIs spielen in der modernen digitalen Technologie eine entscheidende Rolle und ermöglichen eine nahtlose und effiziente Kommunikation zwischen verschiedenen Softwareanwendungen. Vom Online-Shopping bis hin zu Social-Media-Plattformen ermöglichen APIs vielfältige Funktionalitäten, die das Benutzererlebnis verbessern und Innovationen vorantreiben.

In diesem Blogbeitrag erklären wir, wofür APIs stehen, wie APIs funktionieren und wie Unternehmen davon profitieren.

Wofür steht API?

'API' steht für Programmierschnittstelle.

Anwendung: bezieht sich auf jede Software mit einer bestimmten Funktion.

Schnittstelle: dient als Dienstvertrag zwischen zwei Anwendungen.

Dieser Vertrag beschreibt, wie die Anwendungen über Anfragen und Antworten kommunizieren. APIs erleichtern die nahtlose Interaktion und Integration zwischen verschiedenen Softwaresystemen und ermöglichen ihnen so den effizienten Austausch von Daten und Funktionen.

Es definiert die Methoden und Datenformate, die Anwendungen zum Anfordern und Austauschen von Informationen verwenden können. APIs ermöglichen die Integration verschiedener Softwaresysteme und ermöglichen ihnen, zusammenzuarbeiten, Daten auszutauschen und auf die Funktionalitäten anderer zuzugreifen. Stellen Sie sich APIs als Vermittler zwischen zwei Anwendungen vor, die Informationen austauschen müssen.

In der Vergangenheit waren APIs nicht so verbreitet. Zunächst wurden sie als Betriebssystembibliotheken integriert. Daher waren sie auf die Systeme beschränkt, auf denen sie betrieben wurden. Der Hauptzweck von APIs bestand darin, Nachrichten von einem Mainframe an einen anderen weiterzuleiten. Es dauerte etwa 30 Jahre, bis sich APIs über die lokale Umgebung hinaus entwickelten.

Bis zum Jahr 2000 erfreuten sich APIs großer Beliebtheit und waren zu einem integralen Bestandteil der erweiterten Datenintegration geworden. Heutzutage erstellen die meisten Organisationen benutzerdefinierte und befristete APIs für den internen Gebrauch oder Bereitstellung eines nahtlosen Service für ihre Kunden.

Warum brauchen wir eine API?

APIs haben in der modernen Softwareentwicklung zunehmend an Bedeutung gewonnen. Sie ermöglichen es Entwicklern, sich auf die Entwicklung neuer Funktionen zu konzentrieren, anstatt das Rad neu zu erfinden. Beispielsweise könnte ein Entwickler einer mobilen App eine API verwenden, um auf einen Wetterdienst zuzugreifen, anstatt seine eigene Wetterfunktionalität von Grund auf zu entwickeln. Hier sind einige weitere Gründe, warum APIs heute unverzichtbar geworden sind:

Flexible Kommunikation

APIs erleichtern die Interoperabilität zwischen verschiedenen Softwaresystemen. Sie ermöglichen die Zusammenarbeit von Anwendungen und Diensten, die von verschiedenen Organisationen oder Teams entwickelt wurden, den Austausch von Daten und die Bereitstellung integrierter Lösungen.

Modulare Entwicklung

APIs ermöglichen eine modulare Entwicklung, indem sie komplexe Systeme in kleinere, verwaltbare Komponenten zerlegen, was die Entwicklung, das Testen und die Wartung von Software erleichtert, da sich Entwickler auf die Erstellung und Aktualisierung spezifischer Funktionalitäten konzentrieren können.

Plattformübergreifende Integration

APIs ermöglichen eine plattformübergreifende Integration, sodass Anwendungen auf verschiedenen Geräten und in verschiedenen Umgebungen funktionieren können. Beispielsweise kann eine mobile App APIs verwenden, um mit einem Server zu kommunizieren, und derselbe Server kann Daten an eine Webanwendung oder andere Clientgeräte liefern.

Datenzugriff und -freigabe

APIs definieren eine strukturierte Art und Weise, wie Daten zwischen Anwendungen ausgetauscht werden. Die Daten werden typischerweise in einer bestimmten Sprache wie JSON (JavaScript Object Notation) oder XML (eXtensible Markup Language) formatiert. Diese standardisierte Struktur erleichtert sowohl der anfragenden Anwendung als auch dem bereitstellenden System die Interpretation und Verarbeitung der Daten.

Wie funktionieren APIs?

Wofür steht API?

APIs befinden sich zwischen dem Webserver und einer Anwendung und fungieren als Vermittler zwischen dem Client und dem Server. Stellen Sie sich APIs als Übersetzer zwischen zwei Personen vor, die unterschiedliche Sprachen sprechen. Wenn zwei Menschen, die unterschiedliche Sprachen sprechen, kommunizieren möchten, brauchen sie einen Übersetzer, der ihnen hilft, einander zu verstehen.

Wenn zwei Anwendungen kommunizieren möchten, benötigen sie ebenfalls eine API, die ihnen hilft, die Anfragen und Antworten der anderen zu verstehen. Ein Beispiel wäre, wie Google und Facebook nahtlos mit Smartphone-Apps und Websites zusammenarbeiten, um sich schnell anzumelden. Es vereinfacht die Entwicklung und spart sowohl Softwareentwicklern als auch ihren Benutzern viel Zeit und Geld.

Arten von APIs

Es gibt verschiedene APIs, jede mit ihrem eigenen Zweck und ihrer eigenen Funktionalität. Einige der häufigsten Arten von APIs -System umfasst:

  • RESTful-APIs: Representational State Transfer (REST)-APIs sind eine Art webbasierte API, die HTTP-Anfragen verwendet, um auf Daten zuzugreifen und diese zu bearbeiten. Sie werden häufig in der Webentwicklung verwendet und ermöglichen die Datenübertragung in einem standardisierten, leicht verständlichen Format.
  • SOAP-APIs: SOAP-APIs (Simple Object Access Protocol) sind ein weiterer webbasierter API-Typ, der XML zum Übertragen von Daten verwendet. Soap-APIs werden in Unternehmensanwendungen verwendet und ermöglichen komplexe Interaktionen zwischen Anwendungen.
  • GraphQL-APIs: GraphQL ist eine Abfragesprache für APIs, die Facebook entwickelt hat. Es ermöglicht Entwicklern, die Struktur der benötigten Daten zu definieren und als Antwort nur diese Daten zu erhalten.
  • Offene APIs: Offene APIs sind öffentlich verfügbare APIs, auf die jeder zugreifen kann. Entwickler nutzen sie meist, um Anwendungen von Drittanbietern zu erstellen, die sich in bestehende Dienste integrieren lassen.
  • Interne APIs: Interne APIs werden innerhalb einer Organisation verwendet, um die Kommunikation zwischen verschiedenen Abteilungen oder Anwendungen zu ermöglichen.
  • Partner-APIs: Partner-APIs ermöglichen es Unternehmen, mit bestimmten Partnern oder Anbietern zu kommunizieren.

Sie können APIs auch nach ihren Anwendungsfällen und Release-Richtlinien kategorisieren

APIs nach Anwendungsfällen

Datenbank-APIs

Datenbank-APIs bieten eine standardisierte Möglichkeit für Softwareanwendungen, mit Datenbanken zu interagieren. Sie abstrahieren die Komplexität des zugrunde liegenden Datenbanksystems und ermöglichen Entwicklern die Durchführung von CRUD-Operationen – Erstellen, Lesen, Aktualisieren und Löschen – für die gespeicherten Daten.

Betriebssystem-APIs

Betriebssystem-APIs stellen eine Reihe von Funktionen und Verfahren bereit, die es Anwendungen ermöglichen, mit dem zugrunde liegenden Betriebssystem zu interagieren. Diese APIs stellen Funktionen im Zusammenhang mit Dateiverwaltung, Prozesssteuerung, Speicherzuweisung und anderen Aspekten des Betriebssystems bereit.

Remote-APIs

Remote-APIs oder RPC-APIs (Remote Procedure Call) erleichtern die Kommunikation zwischen Prozessen oder Systemen über ein Netzwerk. Sie ermöglichen einem Programm, Prozeduren oder Funktionen auf einem Remote-Server so auszuführen, als wären sie lokal. Beispielsweise ist gRPC ein von Google entwickeltes Open-Source-RPC-Framework, das die sprach- und plattformübergreifende Kommunikation zwischen Diensten erleichtert.

Web-APIs

Web-APIs oder HTTP-APIs bieten eine standardisierte Möglichkeit für Webanwendungen, miteinander zu kommunizieren. Sie basieren häufig auf REST (Representational State Transfer) oder GraphQL und ermöglichen den Austausch von Daten und Funktionalität zwischen verschiedenen Webdiensten.

APIs nach Release-Richtlinien

Private APIs

Private APIs, auch interne APIs genannt, sind für die Verwendung innerhalb einer bestimmten Organisation konzipiert. Sie sind weder externen Entwicklern noch der Öffentlichkeit zugänglich. Private APIs werden verwendet, um die Kommunikation und Integration zwischen verschiedenen internen Systemen und Diensten zu erleichtern. Beispielsweise kann eine ERP-API eine private API sein, die es verschiedenen internen Systemen (z. B. Finanzen, Personalwesen und Bestandsverwaltung) ermöglicht, innerhalb einer Organisation zu kommunizieren und Daten auszutauschen.

Partner-APIs

Partner-APIs werden mit bestimmten externen Partnern oder Drittentwicklern geteilt, sind jedoch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Diese APIs sind für die Zusammenarbeit mit vertrauenswürdigen externen Einheiten, Joint Ventures oder Geschäftspartnerschaften konzipiert. Beispielsweise kann ein Finanzinstitut ausgewählten externen Partnern, etwa E-Commerce-Plattformen, eine Partner-API zur Verfügung stellen, um sichere Zahlungstransaktionen zu ermöglichen.

Öffentliche APIs

Öffentliche APIs, auch externe APIs oder offene APIs genannt, werden Entwicklern und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Sie sind über das Internet zugänglich, sodass jeder Entwickler sie ohne besondere Einschränkungen nutzen kann. Beliebte Beispiele sind die Twitter API oder die Google Maps API.

Welchen API-Typ Sie verwenden, hängt von Ihrem spezifischen Anwendungsfall und den Anforderungen der Anwendung ab. Nachdem wir nun die Fragen „Was bedeutet eine API“ und „Was macht eine API“ beantwortet haben, wollen wir nun weitermachen und erfahren, wie sie für moderne Unternehmen einen Mehrwert schaffen kann.

Was sind RestAPIs?

REST-APIs (Representational State Transfer) sind eine Art Web-API-Architektur, die den Prinzipien von REST folgt, einem Architekturstil, der von Roy Fielding in seiner Doktorarbeit im Jahr 2000 eingeführt wurde. REST-APIs werden aufgrund ihrer Einfachheit häufig in der Webentwicklung verwendet. Skalierbarkeit und Kompatibilität mit dem HTTP-Protokoll. Sie werden häufig zum Erstellen von Webdiensten verwendet und eignen sich aufgrund ihrer zustandslosen Natur für verteilte und skalierbare Architekturen.

Beispiel einer REST-API:

Betrachten Sie eine einfache REST-API zum Verwalten einer Büchersammlung:

  • Ressource: /Bücher
  • HTTP-Methoden:
    • GET /books: Rufen Sie eine Liste von Büchern ab.
    • GET /books/{id}: Details zu einem bestimmten Buch abrufen.
    • POST /Bücher: Ein neues Buch erstellen.
    • PUT /books/{id}: Details eines bestimmten Buchs aktualisieren.
    • LÖSCHEN /books/{id}: Ein bestimmtes Buch löschen.

APIs vs. Webanwendungen

Eine API (Application Programming Interface) und eine Webanwendung sind unterschiedliche, aber verwandte Konzepte in der Softwareentwicklung, weshalb sie oft miteinander verwechselt werden. APIs sind Schnittstellen, die die Kommunikation zwischen verschiedenen Softwaresystemen erleichtern, indem sie Integration und Datenaustausch ermöglichen. Webanwendungen hingegen sind eigenständige Softwareanwendungen, auf die Endbenutzer direkt über Webbrowser zugreifen. APIs werden häufig bei der Entwicklung von Webanwendungen verwendet, um die Kommunikation mit externen Diensten zu ermöglichen oder die Interaktion zwischen verschiedenen Teilen der Anwendung zu erleichtern. Hier ist ein direkter Vergleich:

Merkmal API Internetanwendung
Definition Eine Reihe von Regeln und Protokollen, die es verschiedenen Softwareanwendungen ermöglichen, miteinander zu kommunizieren. Eine eigenständige Softwareanwendung, auf die über einen Webbrowser zugegriffen wird.
Zweck Ermöglichen Sie die Integration zwischen Softwaresystemen, den Zugriff auf Funktionen und den Datenaustausch. Stellen Sie Endbenutzern direkt über einen Webbrowser eine Benutzeroberfläche und Funktionalität zur Verfügung.
Access Der Zugriff erfolgt programmgesteuert, indem Anfragen gestellt und Antworten empfangen werden. Der Zugriff erfolgt interaktiv über einen Webbrowser, sodass Benutzer auf Schaltflächen klicken, Formulare ausfüllen usw. können.
Nutzungskontext Wird für die Integration von Diensten, den Fernzugriff auf Daten und die Ermöglichung der Kommunikation zwischen Softwarekomponenten verwendet. Konzipiert für die direkte Interaktion mit Endbenutzern und bietet eine Benutzeroberfläche und spezifische Funktionen.
Ausführungsort API-Anfragen können auf Remote-Servern ausgeführt werden, wobei die Antworten normalerweise im Datenformat vorliegen. Die Logik einer Webanwendung wird auf einem Server ausgeführt und Benutzer interagieren über die Benutzeroberfläche eines Webbrowsers.
Beispiel Die Google Maps API ermöglicht das Einbetten von Karten und den programmgesteuerten Zugriff auf Kartenfunktionen. Gmail ist eine Webanwendung, die es Benutzern ermöglicht, E-Mails über eine Webbrowser-Oberfläche zu verwalten.

Wie können APIs Ihr Unternehmen verändern?

APIs sind zum wichtigsten Bindegewebe geworden, das es Unternehmen ermöglicht, schnell und sicher Informationen und Daten mit der Welt auszutauschen. Viele innovative, zukunftsorientierte Unternehmen nehmen APIs sehr ernst. Sie haben APIs bereits zu einem integralen Bestandteil ihrer Strategie gemacht. Warum fragst du? Dafür gibt es gute Gründe. Sobald eine Organisation API einführt, kann das Ergebnis ziemlich transformativ sein. Unternehmen mit erweiterten API-Funktionen erzielen bessere Geschäftsergebnisse als Unternehmen mit einfachen oder keinen API-Strategien. Untersuchungen zufolge haben Unternehmen, die APIs einführen, dies gesehen 12.7% mehr Wachstum in der Marktkapitalisierung als diejenigen, die dies nicht tun. Hier sind einige Möglichkeiten, wie APIs einen Mehrwert für Unternehmen schaffen:

Vorteile von APIs

  • Betriebseffizienz

APIs ermöglichen die Kommunikation verschiedener Anwendungen, ermöglichen eine nahtlose Konnektivität zwischen Systemen, sparen Zeit, reduzieren Fehler und machen Geschäftsprozesse effizienter. Beispielsweise kann ein Einzelhandelsunternehmen eine API verwenden, um seine E-Commerce-Plattform mit seinem Bestandsverwaltungssystem zu verbinden, sodass das Unternehmen die Aktualisierung der Lagerbestände automatisieren kann, wenn ein Kunde einen Kauf tätigt, wodurch das Risiko von Überverkäufen oder Lagerbeständen verringert wird.

  • Customer Experience

APIs können es Unternehmen ermöglichen, bessere Kundenerlebnisse zu bieten, indem sie ihnen den Zugriff auf relevante Daten und Funktionen ermöglichen. Beispielsweise könnte eine Hotelbuchungswebsite eine Wetter-API verwenden, um Kunden während ihres Aufenthalts die Wettervorhersage für ihr Reiseziel anzuzeigen.

  • Umsatzwachstum

APIs können Unternehmen auch dabei helfen, neue Einnahmequellen zu erschließen, indem sie Zugriff auf wertvolle Daten oder Funktionen ermöglichen. Beispielsweise könnte ein Autovermieter eine API anbieten, die es Drittentwicklern ermöglicht, auf seinen Bestand zuzugreifen und Autos im Namen ihrer Kunden zu buchen.

  • Nahtlose Kommunikation

Anwendungen, die wir täglich auf unseren Smartphones verwenden, weisen dank APIs eine bemerkenswerte Konnektivität auf. Dies wird durch den Datenaustausch zwischen Client-APIs erreicht. Wenn Sie sich fragen, ob dadurch kritische Informationen an unerwünschte Parteien weitergegeben werden, ist das nicht möglich. Wenn APIs eine Verbindung herstellen, geben sie Daten und Befehle nur dann weiter, wenn dies erforderlich ist. Der Zugriff auf die internen Funktionen eines Produkts oder einer Dienstleistung ist begrenzt. Entweder teilen Sie Daten mit anderen Produkten oder Dienstleistungen oder für interne Vorgänge. Der Empfänger kann nicht auf mehr als die geteilten Informationen zugreifen.

Zum Beispiel REST API ermöglicht der Zomato-App, den Standort des Restaurants auf Google Maps anzuzeigen. Die Synergie zwischen Apps durch API-Integration ebnet den Weg für Innovation und besseren Kundenservice.

APIs können Ihre Integrationsprobleme lösen

Integration ist für viele Unternehmen eine zentrale Herausforderung, insbesondere für solche mit Altsystemen, die möglicherweise veraltete Technologien oder Datenformate verwenden. APIs bieten eine standardisierte Möglichkeit für den Zugriff auf und den Austausch von Daten zwischen Systemen und ermöglichen Entwicklern einen einfachen Zugriff ihre Anwendungen integrieren mit Altsystemen und erschließen Sie wertvolle Daten.

APIs bieten eine Abstraktionsebene zwischen Systemen und ermöglichen es Entwicklern, mithilfe von APIs Brücken zwischen Systemen zu bauen, ohne sich um die zugrunde liegende Technologie oder das von jedem System verwendete Datenformat kümmern zu müssen.

Die Zukunft der APIs

APIs werden zunehmend zu einem Kernbestandteil der Softwareentwicklung und dienen als Rückgrat moderner digitaler Ökosysteme. Sie werden weiterhin eine nahtlose Kommunikation zwischen verschiedenen Softwareanwendungen ermöglichen und so eine stärkere Zusammenarbeit und Innovation fördern. Mit dem Aufkommen neuer Technologien wie künstlicher Intelligenz und dem Internet der Dinge werden APIs eine noch wichtigere Rolle bei der Integration verschiedener Systeme und Geräte spielen.

Erstellen Sie Ihre Geschäfts-APIs ohne Code

Jetzt haben Sie eine klare Vorstellung davon, wofür APIs stehen und welche Bedeutung sie im digitalen Bereich haben. Es überrascht nicht, dass mittlerweile jedes Unternehmen versucht, das Potenzial von APIs zu nutzen. Wenn Sie noch nicht mit der Entwicklung von APIs begonnen haben, können Sie dies jetzt tun, ohne eine einzige Codezeile zu schreiben.

Astera API-Verwaltung ist eine No-Code-Lösung, die auf den Prinzipien der Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit basiert. Es verfügt über eine kurze Lernkurve und eine visuelle Benutzeroberfläche, die es Ihnen ermöglicht, sofort mit dem Entwerfen und Verwalten leistungsstarker APIs zu beginnen.

Möchten Sie das Potenzial von APIs nutzen? Laden Sie die herunter 14-Tage kostenlose Testversion, vereinbaren Sie einen individuellen Termin Demo, und beginnen Sie mit der Erstellung von APIs.

 

Sie können auch mögen
7 wichtige Best Practices für die Datenverwaltung, die es zu implementieren gilt
Was ist ein Datenbankschema? Ein umfassender Leitfaden
Datenherkunft vs. Datenherkunft: Hauptunterschiede
In Anbetracht Astera Für Ihre Datenverwaltungsanforderungen?

Stellen Sie eine codefreie Konnektivität mit Ihren Unternehmensanwendungen, Datenbanken und Cloud-Anwendungen her, um alle Ihre Daten zu integrieren.

Lassen Sie uns jetzt eine Verbindung herstellen!
Lass uns verbinden