Blogs

Startseite / Blogs / Verbesserung der Governance und Integration von Gesundheitsdaten mit Astera

Inhaltsverzeichnis
Die automatisierte, Kein Code Datenstapel

Erfahren Sie, wie Astera Data Stack kann die Datenverwaltung Ihres Unternehmens vereinfachen und rationalisieren.

Verbesserung der Governance und Integration von Gesundheitsdaten mit Astera

Zoha Shakoor

Inhalt Strategist

April 24th, 2024

Einer der Schlüsselprozesse in Gesundheitsdatenmanagement integriert Daten aus vielen Patienteninformationsquellen in einem zentralen Repository. Diese Daten stammen aus verschiedenen Quellen, von elektronischen Gesundheitsakten (EHRs) und Diagnoseberichten bis hin zu Patientenfeedback und Versicherungsdetails. Darüber hinaus nimmt die Menge der Gesundheitsdaten von Tag zu Tag zu, was die Verwaltung von Gesundheitsdaten immer komplexer und gleichzeitig für die Gewährleistung der Privatsphäre der Patienten, der Datengenauigkeit und der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften unerlässlich macht.

Laut RBC wird erwartet, dass das digitale Universum der Gesundheitsdaten mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von wächst 36% bis 2025. Als Reaktion auf diese wachsende Komplexität und das wachsende Volumen Astera bietet eine umfassende Lösung zur nahtlosen Integration verschiedener Gesundheitsdatenquellen und zur Verwaltung von Datenbeständen, um sicherzustellen, dass alle Patienteninformationen einheitlich und zugänglich sind.

Governance von Gesundheitsdaten

Data Governance im Gesundheitswesen ist ein vielschichtiger Ansatz, der die Festlegung von Richtlinien und Standards umfasst, um die effektive Verwaltung, Sicherheit und Integrität von Patientendaten sicherzustellen. Die Festlegung von Rollen und Verantwortlichkeiten für die Datenverwaltung, bei der Einzelpersonen mit der Überwachung des Lebenszyklus von Daten von der Erfassung bis zur Entsorgung betraut werden, ist ein wichtiger Bestandteil der Datenverwaltung im Gesundheitswesen.

Parallel dazu erfordern Data-Governance-Initiativen den Einsatz fortschrittlicher Technologien, um den Schutz von Patientendaten und Zugriffskontrollmechanismen zu verbessern. Verschlüsselung, Zugriffskontrollen und robuste Authentifizierungsprotokolle gehören zu den Tools, die zum Schutz sensibler Patienteninformationen vor unbefugtem Zugriff und Cyber-Bedrohungen eingesetzt werden. Mit einem Data-Governance-Framework können Gesundheitsorganisationen das volle Potenzial ihrer Daten als strategisches Gut nutzen und so nicht nur das Endergebnis, sondern auch die Patientenversorgung und die klinischen Ergebnisse verbessern.

Integration Unterschiedliche Gesundheitsdaten

Datenmanagement ist von entscheidender Bedeutung für die Verbesserung der Patientenversorgung und der Effizienz im Gesundheitssystem. Gesundheitsdienstleister arbeiten häufig mit Daten aus verschiedenen Quellen, wie z. B. EHRs, Laborberichten, Bildgebungssystemen und tragbaren Gesundheitsgeräten. Ein lösungsorientierter Ansatz kann jedoch den Integrationsprozess vereinfachen und erhebliche Vorteile bieten.

Zusammenbruch Datensilos ist notwendig, um eine einheitliche Sicht auf die Patientendaten zu erhalten. Durch die Integration von Informationen aus verschiedenen Quellen können medizinische Fachkräfte ein umfassendes Verständnis über die Gesundheit eines Patienten gewinnen und die Qualität der von ihnen geleisteten Pflege verbessern. Beispielsweise ermöglicht die Integration von Echtzeitdaten von tragbaren Geräten mit EHRs Gesundheitsfachkräften, rechtzeitig einzugreifen und Pflegepläne an die individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Sobald die Daten integriert sind, kann Governance die Gesundheitsdienstleister weiter unterstützen. Durch die Verbesserung der Datenerkennung können Krankenhäuser Patienteninformationen einfacher suchen und abrufen. Es stellt sicher, dass die Daten auf allen Plattformen konsistent, genau und leicht zugänglich sind. Zusätzlich, Data Governance ermöglicht es Gesundheitsdienstleistern, fundiertere Entscheidungen zu treffen, was zu besseren Patientenergebnissen führen kann.

Nach Angaben des McKinsey Global Institute, Wirksam Integration von Gesundheitsdaten und die Nutzung von Big Data könnte im gesamten US-amerikanischen Gesundheitssystem jährlich bis zu 100 Milliarden US-Dollar einbringen, was die potenziellen Vorteile einer verbesserten Datenintegration und -verwaltung unterstreicht.

Gesundheitsdaten-Governance mit Astera

Integration verschiedener Gesundheitsdaten in ein Ein einheitliches System ist nur der erste Schritt zur Umgestaltung der Gesundheitsabläufe. Das echter Nutzen liegt in der effektiven Nutzung der kombinierten Daten, erleichtert durch Astera's advanced Data Governance -Funktions zum Organisieren und Finden von Daten.

Gesundheitsdaten-Governance mit Astera

Datenkatalogisierung zum Datenabruf

Astera's dAta gÜberlegenheit Lösung kommt mit a Datenkatalogisierung Funktion zur Verbesserung der Gesundheitsgerechtigkeit fungiert wie eine Suchmaschine für Gesundheitsdaten und bietet erweiterte Such- und Filterfunktionen. Das Funktionalität erlaubt Angehörige der Gesundheitsberufe zu schnellly lokalisieren spezifische Datensätze oder Patienteninformationen. Beispielsweise sucht ein Arzt nach der Krankengeschichte eines Patienten Bedingungen kann schnell alle relevanten Datensätze abrufen, ohne mehrere Systeme oder Datenbanken durchsuchen zu müssen.

Datenmanagement durch Datentagging

Zusätzlich AsteraDie Daten-Tagging-Funktion verbessert die Art und Weise, wie medizinisches Fachpersonal Daten verwaltet und darauf zugreift. Indem es Benutzern ermöglicht, Datenbestände mit bestimmten Bezeichnungen zu kennzeichnen, vereinfacht es die Organisation und Suche von Daten basierend auf Kriterien wie Krankheitstyp, Patientendemografie oder Behandlungsergebnissen. Wenn ein Gesundheitsdienstleister beispielsweise Patientenakten mit „Diabetes“ und „202“ markiert4 „Bei Vorsorgeuntersuchungen“ kann jedes Teammitglied, das nach aktuellen Diabetesfällen sucht, schnell alle relevanten Patientenakten abrufen, ohne durch umfangreiche Datenbanken navigieren zu müssen.

Optimierte Arbeitsabläufe

Die Synergie zwischen Datenintegration und Datenverwaltung durch Astera rationalisiert Arbeitsabläufe und verbessert die Entscheidungsfähigkeit. Angehörige der Gesundheitsberufe können auf eine umfassende Ansicht der Patientendaten zugreifen und so genauere Diagnosen, personalisierte Behandlungspläne und prädiktive Gesundheitseinblicke erstellen.

Dieser integrierte Ansatz zur Datenverwaltung und -ermittlung steigert die betriebliche Effizienz im gesamten Gesundheitswesen. Mit besser zugänglichen und systematisch organisierten Daten können Gesundheitsorganisationen unnötige Verwaltungsaufgaben eliminieren und die Ressourcenzuweisung verbessern.

Praktische Anwendung von Astera für die Transformation des Gesundheitswesens

Nehmen wir an, die Bright Future Clinic hat kürzlich eingeführt Astera Datenmanagement-Lösung um die Herausforderung einer effizienten Behandlung chronisch erkrankter Patienten anzugehen und sich dabei insbesondere auf die Behandlung von Herzerkrankungen zu konzentrieren. Astera erleichtert die Datenverwaltung, lässt sich aber auch nahtlos in bestehende Systeme und Arbeitsabläufe integrieren. Durch die Integration verschiedener Gesundheitsdaten in ein einheitliches System möchte die Klinik Abläufe rationalisieren und die Patientenversorgung verbessern.

Die Klinik nutzt die Datenkatalogisierungsfunktion als Suchmaschine, sodass medizinisches Fachpersonal bestimmte Datensätze oder Patientendetails sofort finden kann. Wenn beispielsweise ein Patient mit einer Vorgeschichte von Herzerkrankungen zu Besuch kommt, kann ein Arzt schnell auf dessen vollständige Krankenakten zugreifen, einschließlich früherer EHRs, Laborergebnisse und Medikamentenhistorie, ohne mehrere Systeme durchsuchen zu müssen.

Darüber hinaus organisiert die Klinik durch die Implementierung von Daten-Tagging Patientenakten und relevante Gesundheitsdaten mit Tags wie „Herzkrankheit“, „Konsultationen 2024“ oder „Einhaltung von Medikamenten“. Dieser Ansatz vereinfacht die Organisation und den Abruf von Daten auf der Grundlage spezifischer Kriterien und verbessert die Fähigkeit, personalisierte und zeitnahe Pflege bereitzustellen.

Die Integration AsteraDie Lösung von 's rationalisiert die Arbeitsabläufe der Klinik, verbessert die Entscheidungsfindung erheblich und ermöglicht es Gesundheitsdienstleistern, sich mehr auf die Patientenversorgung und weniger auf Verwaltungsaufgaben zu konzentrieren.

Vorteile von Astera Integrierter Ansatz

AsteraDer integrierte Ansatz zur Governance und Verwaltung von Gesundheitsdaten rationalisiert den gesamten Datenlebenszyklus, von der Erfassung bis zur Analyse, und gewährleistet so die Datensicherheit bleibt bestehen an wichtig Aktivposten zur Verbesserung der Patientenversorgung und der betrieblichen Effizienz.

  • Verbesserte Datenkonsistenz

AsteraDie Datenintegrations- und Governance-Lösungen von 's standardisieren den Umgang mit Patientendaten und stellen sicher, dass jede Abteilung mit den gleichen, genau Informationen.

  • Verbesserte Datensicherheit

Mit der Asterakönnen Gesundheitsdienstleister strenge Datensicherheitsmaßnahmen durchsetzen. Durch den rollenbasierten Zugriff wird sichergestellt, dass nur autorisiertes Personal vertrauliche Patienteninformationen einsehen kann, wodurch das Risiko von Datenschutzverletzungen verringert wird. 

  • Einfachere Datenermittlung 

AsteraDatenkatalogisierungsfunktion Vereinfacht die Suche nach Patienteninformationen zu einer unkomplizierten Aufgabe. Mithilfe der erweiterten Suche und Filterung können medizinische Fachkräfte schnell bestimmte Patientenakten, Behandlungsverläufe oder Medikamentendetails finden und so den Pflegeprozess beschleunigen. 

  • Reduzierte Betriebskosten 

Durch die Automatisierung der Datenintegration und die Verbesserung der Datenerkennung, Astera hilft Gesundheitsdienstleistern betreiben effizienter und reduziert unnötige Tests und Verwaltungsaufwand.  

Verbessern Sie die Governance und Integration von Gesundheitsdaten mit Astera 

Durch die nahtlose Integration und Datenkatalogisierung können medizinische Fachkräfte auf einen umfassenden Überblick über die Patienteninformationen zugreifen und so fundiertere Entscheidungen und eine personalisierte Versorgung ermöglichen. Ob es darum geht, die Datenkonsistenz zu verbessern, die Sicherheit zu erhöhen, die einfache Erkennung zu erleichtern oder die Betriebskosten zu senken, Astera stellt die Tools bereit, die für eine hervorragende Datenverwaltung im Gesundheitswesen erforderlich sind. 

Astera Datenintegrations- und Governance-Lösungen bieten einen transformativen Ansatz für den Umgang mit Gesundheitsdaten. Durch die Vereinheitlichung von Daten aus verschiedenen Quellen und die Sicherstellung ihrer einfachen Auffindbarkeit und Nutzung können Gesundheitsdienstleister die Patientenversorgung erheblich verbessern, die betriebliche Effizienz steigern und die Datensicherheit gewährleisten. 

Optimieren Sie die Governance und Verwaltung von Gesundheitsdaten mit Astera. Erleben Sie den Unterschied mit einem 14-Tage kostenlose Testversion und entdecken wie Astera kann Ihre Daten zu einem Ihrer wertvollsten Vermögenswerte für die Patientenversorgung und den betrieblichen Erfolg machen.

Verwalten Sie Ihre Gesundheitsdaten mit Astera

Möchten Sie den komplexen Prozess der Datenintegration und -verwaltung im Gesundheitswesen vereinfachen? Versuchen Astera 14 Tage lang kostenlos und optimieren Sie Ihren Workflow.

Starten Sie eine kostenlose Testversion

Sie können auch mögen
Was ist Datenbeobachtbarkeit? Ein vollständiger Leitfaden
Erforschung der Datenherkunft: Gewährleistung der Datenintegrität und -authentizität
Was sind Metadaten und warum sind sie wichtig?
In Anbetracht Astera Für Ihre Datenverwaltungsanforderungen?

Stellen Sie eine codefreie Konnektivität mit Ihren Unternehmensanwendungen, Datenbanken und Cloud-Anwendungen her, um alle Ihre Daten zu integrieren.

Lassen Sie uns jetzt eine Verbindung herstellen!
Lass uns verbinden