Blogs

Startseite / Blogs / Salesforce-Datenmigration: Was ist das und wie wird es eingerichtet?

Inhaltsverzeichnis
Die automatisierte, Kein Code Datenstapel

Erfahren Sie, wie Astera Data Stack kann die Datenverwaltung Ihres Unternehmens vereinfachen und rationalisieren.

Salesforce-Datenmigration: Was ist das und wie wird es eingerichtet?

Ammar Ali

Content Manager

15. Februar 2024

Was ist Datenmigration in Salesforce?                                        

Bei der Salesforce-Datenmigration handelt es sich um den Prozess der Übertragung von Daten aus externen Quellen, Altsystemen, typischerweise Datenbanken, in die Salesforce-Plattform, eine cloudbasierte Plattform für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM). Diese Migration wird häufig durchgeführt, wenn ein Unternehmen Salesforce für die Verwaltung seiner Kundendaten, des Vertriebs, des Marketings und anderer Geschäftsprozesse einführt.

Warum Daten von Altsystemen zu Salesforce migrieren?

Die Migration von Salesforce-Daten wird wahrscheinlich ein unvermeidlicher Prozess sein, wenn Sie sich für die Einführung von Salesforce als Lösung für Ihr Kundenbeziehungsmanagement (CRM) entscheiden oder es mit anderen Anwendungen integrieren müssen. Insbesondere die Migration von Legacy-Plattformen zu Salesforce bietet zahlreiche Vorteile, die die Effizienz, Skalierbarkeit und den gesamten Geschäftsbetrieb Ihres Unternehmens deutlich verbessern können.

Hier sind einige wichtige Gründe, warum Sie möglicherweise zu Salesforce migrieren möchten:

  • Skalierbarkeit: Mit Salesforce kann Ihr System mühelos steigende Datenmengen und Benutzerlasten bewältigen, wenn Ihr Unternehmen wächst, und sorgt so für optimale Leistung und Reaktionsfähigkeit.
  • Cloud-Zugänglichkeit: Greifen Sie jederzeit und überall auf Ihre Daten und Anwendungen zu – mit dem Komfort einer cloudbasierten Plattform, die die Zusammenarbeit fördert und Remote-Arbeit ermöglicht.
  • Erweiterte Automatisierung: Nutzen Sie robuste Automatisierungstools in Salesforce, um Ihre Vertriebs- und Serviceprozesse zu optimieren und zu automatisieren, den manuellen Aufwand zu reduzieren und die betriebliche Effizienz zu steigern.
  • Flexible Anpassung: Passen Sie Salesforce an Ihre individuellen Geschäftsprozesse an und stellen Sie sicher, dass es perfekt zu den spezifischen Anforderungen und sich ändernden Anforderungen Ihres Unternehmens passt.
  • Sicherheit und Compliance: Profitieren Sie von den erstklassigen Sicherheitsmaßnahmen von Salesforce, einschließlich Datenverschlüsselung und Benutzerzugriffskontrollen, und stellen Sie so die Vertraulichkeit und Compliance Ihrer sensiblen Geschäftsdaten sicher.

Arten der Datenmigration in Salesforce

Die Salesforce-Datenmigration kann in vier verschiedene Typen unterteilt werden:

  • Datenbankmigration: Daten aus externen Datenbanken migrieren, wie SQL, NoSQL oder andere CRM-Systeme, an Salesforce. Sorgen Sie für einen reibungslosen Übergang, indem Sie Schemaunterschiede berücksichtigen.
  • Anwendungsmigration: Übertragen Sie Daten und replizieren Sie Anwendungsfunktionen von Ihrem vorhandenen CRM oder Ihrer Geschäftsanwendung auf Salesforce. Dies erfordert eine umfangreiche Konfiguration oder Anpassung.
  • Speichermigration: Verwalten Sie die Migration von Anhängen und Dateien innerhalb von Salesforce, indem Sie sie in externe Speichersysteme verschieben. Alternativ können Sie die externen Dateispeicheroptionen von Salesforce nutzen, um Daten innerhalb bestimmter Speichergrenzen effizient zu verarbeiten.
  • Cloud-Migration: Führen Sie die Übertragung von Daten von On-Premises-Systemen oder anderen Cloud-Plattformen zu Salesforce durch. Nutzen Sie die cloudbasierte Infrastruktur von Salesforce, einschließlich IaaS, PaaS oder SaaS, für verbesserte Zugänglichkeit und Skalierbarkeit.

Es gibt einen weiteren Anwendungsfall der Datenmigration von Salesforce Classic zu Lightning. Wenn Sie derzeit die Legacy-Version verwenden und über einen Wechsel von Salesforce Classic zu Lightning nachdenken, steigen Sie auf die überarbeitete Version des Systems um. Dieser Übergang bietet Ihnen die Möglichkeit, auf exklusive Funktionen zuzugreifen und eine verbesserte Benutzeroberfläche/UX zu genießen.

Die Checkliste für die Salesforce-Datenmigration

Während Ihr tatsächlicher Weg zur Salesforce-Datenmigration aufgrund Ihrer individuellen Anforderungen wahrscheinlich anders aussehen wird, sind die folgenden typischen Schritte zur Salesforce-Datenmigration zu erwarten:

  1. Planung: Zuallererst benötigen Sie einen Salesforce-Datenmigrationsplan, der den Umfang, die Ziele und die Erfolgskriterien für Ihre Salesforce-Datenmigration definiert. Identifizieren Sie die Quellsysteme, Datenentitäten und beteiligten Stakeholder. Ihr Salesforce-Datenmigrationsplan sollte auch klare Zeitpläne, Ressourcen und Verantwortlichkeiten enthalten.
  2. Datenauswertung: Führen Sie eine gründliche Analyse Ihrer vorhandenen Daten durch. Identifizieren Sie die Qualität der Datenquellen und potenzielle Probleme wie Duplikate oder unvollständige Datensätze. Bewerten Sie Datenstruktur, Formate und Beziehungen, um ein klares Bild davon zu erhalten, was migriert werden muss.
  3. Datenzuordnung: Erstellen Sie in Salesforce eine Zuordnung zwischen Quell- und Zieldatenfeldern. Geben Sie an, wie Daten werden transformiert und kartiert während des Migrationsprozesses. Stellen Sie die Ausrichtung an Salesforce-Datenmodellen sicher und berücksichtigen Sie alle erforderlichen Datenbereinigungen oder -anreicherungen.
  4. Datenextraktion: Extrahieren Sie Daten aus den Quellsystemen gemäß dem Mapping-Plan. Stellen Sie sicher, dass Datenextraktionsprozesse die Datenintegrität wahren und erwägen Sie die Verwendung von Extraktionstools oder Skripts, um den Prozess zu automatisieren und Fehler zu minimieren.
  5. Datentransformation: Wenden Sie die erforderlichen Transformationen auf die extrahierten Daten an, um sie an die Salesforce-Anforderungen anzupassen. Dazu gehören Datenbereinigung, Formatierungsanpassungen oder andere Änderungen, die erforderlich sind, um die Kompatibilität mit Salesforce-Datenstrukturen sicherzustellen. Beispielsweise müssen Sie möglicherweise Adressinformationen standardisieren, wenn diese in einem anderen Format vorliegen.
  6. Datenvalidierung: Führen Sie gründliche Validierungsprüfungen der Daten durch, um Genauigkeit und Vollständigkeit sicherzustellen. Wenden Sie benutzerdefinierte Validierungsregeln an, um Daten anhand vordefinierter Kriterien zu validieren und etwaige Unstimmigkeiten auszugleichen, um die Datenqualität aufrechtzuerhalten.
  7. Daten laden: Laden Sie die transformierten Daten in Salesforce. Abhängig vom Datenvolumen sollten Sie die Verwendung von Datenmigrationslösungen der Enterprise-Klasse für die Übertragung Ihrer Daten in Salesforce in Betracht ziehen.

Denken Sie daran, dass diese Checkliste für die Salesforce-Datenmigration keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Es sollte Ihnen jedoch einen Eindruck vom Gesamtprozess vermitteln.

Salesforce-Datenmigrationstools

Salesforce bietet native Datenmigrationstools wie Salesforce Data Loader, diese können jedoch für technisch nicht versierte Benutzer komplex sein. Für Benutzer ohne fundierte technische Kenntnisse ist es schwierig, sich in diesen Tools zurechtzufinden und sie effektiv zu nutzen. Darüber hinaus stoßen sie beim Umgang mit großen Datenmengen an Einschränkungen. Für Unternehmen mit umfangreichen Datensätzen ist die Leistung dieser Tools nicht so effizient.

Darüber hinaus haben sie Schwierigkeiten mit komplexen Datentransformationen und sind nicht in der Lage, mit komplizierten Datenstrukturen umzugehen. Um diese Probleme zu entschärfen, müssen Sie Lösungen von Drittanbietern in Betracht ziehen. Wenn es um die Migration von Daten nach Salesforce geht, Extrahieren, Transformieren, Laden (ETL)-Tools sind Schlüsselspieler. Es gibt eine große Auswahl, die für unterschiedliche technische Fähigkeiten geeignet ist.

Trotz der Ähnlichkeiten hat jedes Tool seine eigenen technischen Stärken und Schwächen. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Entscheidung Ihre Unternehmensziele und stellen Sie sicher, dass das ausgewählte Tool über die technischen Fähigkeiten verfügt, die für einen reibungslosen Übergang zu Salesforce erforderlich sind.

Es gibt einen bemerkenswerten Wandel hin zur Einführung von No-Code-Lösungen für die Salesforce-Datenmigration. Diese Tools rationalisieren den Prozess, erfordern keine Programmierkenntnisse und gewährleisten die Zugänglichkeit für eine vielfältige Benutzerbasis. Wichtig ist, dass der Fokus über einzelne Datenmigrationen hinausgeht; Diese Tools zeichnen sich durch die Automatisierung laufender ETL-Prozesse aus.

Dieses Engagement für die Automatisierung trägt zu einer nachhaltigen betrieblichen Effizienz bei und bietet eine Lösung für langfristige Datenverwaltungsstrategien. Wir empfehlen die Verwendung Astera– eine einheitliche, codefreie Datenverwaltungslösung zur Bewältigung komplexer Salesforce-Datenmigrationen, da sie großvolumige Migrations- und ETL-Prozesse problemlos bewältigen kann.

So migrieren Sie von Legacy-Plattformen zu Salesforce

Die richtigen Asterakönnen Sie Ihre Daten in wenigen Minuten nahtlos von älteren Plattformen zu Salesforce migrieren. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Schritt 1: Stellen Sie eine Verbindung zu Ihrem alten Ziel her. Dieser erste Schritt stellt eine Verbindung zum Quellsystem her, in dem sich Ihre Daten derzeit befinden. Astera unterstützt eine breite Palette älterer und neuer Systeme. Wählen wir beispielsweise das Legacy-System IBM Db2 aus.

Legacy-System-db2

Nach der Datenerfassung können Sie die Datenfelder mit der Datenvorschaufunktion untersuchen. In diesem Fall untersuchen wir die Daten in der Kundentabelle.

Datenvorschau-Astera

Schritt 2: Wenden Sie Transformationen an, um Daten zu bereinigen und zu filtern

Das Bereinigen der Daten durch Entfernen von Datensätzen ohne angegebene Regionen ist für die Gewährleistung der Datenintegrität und -genauigkeit im neuen Salesforce-System von entscheidender Bedeutung. Dieser Schritt verbessert die Qualität der migrierten Informationen und verhindert Probleme im Zusammenhang mit unvollständigen oder inkonsistenten Daten.

Die obige Datenvorschau zeigt fehlende Daten in der Regionsspalte. Fügen wir also eine Datenqualitätsobjektregel hinzu, um die Datensätze zu entfernen, für die keine Region angegeben ist.

Datenqualität-Null-Region

In der Datenvorschau werden nun die Felder mit Daten in der Spalte „Region“ angezeigt.

Datenvorschauregion

Was ist mit den Zeilen mit fehlenden Daten?

Wir können die Protokollfunktion verwenden, um ein Protokoll der Daten auf Datensatzebene zu erhalten. Es hebt alle Felder mit leeren Werten in der Spalte „Region“ hervor.

Log Astera

Schritt 3: Stellen Sie eine Verbindung zur Salesforce-Datenbank her.

Stellen Sie eine sichere Verbindung zur Salesforce-Datenbank her. Wählen Sie „Datenbankinformationen angeben“, wählen Sie Salesforce REST V2 als Datenanbieter aus, geben Sie die Anmeldeinformationen ein, und schon sind Sie fertig.

Salesforce-Connector-Astera

Nachdem die Verbindung hergestellt wurde, ordnen Sie die Felder der Salesforce-Datenbank zu.

Schritt 4: Führen Sie den Workflow aus.

Der letzte Schritt besteht darin, den Datenfluss auszuführen, um den Übergang vom veralteten IBM Db2-System zu Salesforce abzuschließen.

astera-Datenfluss

Und das ist es! Die Daten werden nach Salesforce migriert.

Salesforce-Datenmigration Astera

Best Practices für die Salesforce-Datenmigration

Hier sind einige Best Practices, die Sie bei der Migration von Daten aus dem Altsystem zu Salesforce beachten sollten:

  • Gründliche Datenauswertung: Bevor Sie mit der Salesforce-Datenmigration beginnen, prüfen Sie Ihre vorhandenen Daten sorgfältig, um Inkonsistenzen, Redundanzen und unvollständige Datensätze zu erkennen. Ein umfassendes Verständnis Ihrer Daten wird Ihre Migrationsstrategie leiten und Störungen minimieren.
  • Definieren Sie klare Ziele: Skizzieren Sie Ihre Datenmigrationsziele klar und legen Sie konkrete Ziele fest. Definieren Sie, wie Erfolg im Hinblick auf Datengenauigkeit, Vollständigkeit und Aktualität aussieht. Mit einem klar definierten Plan halten Sie Ihre Migration auf Kurs und stellen sicher, dass Sie Ihre Geschäftsanforderungen erfüllen.
  • Etablieren Sie eine robuste Datenzuordnungsstrategie: Erstellen Sie ein umfassendes Datenzuordnungsdokument, das klar darlegt, wie Daten aus der Quelle mit Salesforce-Objekten und -Feldern übereinstimmen. Verwenden Sie ein Datenzuordnungstool, um Quell- und Zieldatenfelder schnell zuzuordnen. Stellen Sie die Datenintegrität sicher, indem Sie Felder genau zuordnen, Datentypen berücksichtigen und alle während der Migration erforderlichen Transformationen berücksichtigen.
  • Gründlich testen und validieren: Testen Sie Ihren Salesforce-Datenmigrationsplan gründlich in einer Sandbox-Umgebung, bevor Sie ihn in einer Live-Salesforce-Instanz ausführen. Überprüfen Sie die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten sowie die Einhaltung der Validierungsregeln.
  • Priorisieren Sie die Benutzerfreundlichkeit: Wählen Sie ein benutzerfreundliches Salesforce Datenmigrationslösung die einen reibungslosen Migrationsprozess ohne umfangreiche Programmieranforderungen ermöglichen. Nutzen Sie No-Code-Plattformen, um Aufgaben zu vereinfachen und technisch nicht versierte Benutzer in die Lage zu versetzen, sich aktiv am Migrationsprozess zu beteiligen, was die Effizienz steigert und das Fehlerrisiko verringert.

Kosten der Salesforce-Datenmigration

Um die Kosten einer Migration zu Salesforce zu ermitteln, müssen Variablen wie die Größe Ihres Unternehmens, die Komplexität der Migration und die spezifische Salesforce-Produktauswahl bewertet werden.

Aufgrund der differenzierten Natur dieser Faktoren ist es schwierig, eine Zahl, auch nur eine ungefähre Zahl, anzugeben. Für eine individuelle, auf Ihren Anwendungsfall zugeschnittene Kostenschätzung, erreichen an unser Vertriebsteam. Wir besprechen Ihre Anforderungen und erstellen einen Kostenvoranschlag für die Datenmigration in Salesforce.

Zusammenfassung

Die Migration Ihrer Daten zu Salesforce ist eine kluge Entscheidung, da dadurch Ihre Kundeninformationen zentralisiert und optimiert werden. Bedenken Sie jedoch, dass dies nur der erste Schritt in die richtige Richtung ist. Sie müssen eine Datenarchitektur entwerfen, um sicherzustellen, dass Ihrem Salesforce-System genaue und vollständige Daten für zeitnahe Berichte und Analysen zur Verfügung stehen. Erwägen Sie daher die Investition in ein Tool wie Astera Damit können Sie Daten nahtlos in Salesforce migrieren und automatisierte Datenpipelines erstellen – ohne Code schreiben zu müssen. Neben einer reibungslosen Datenmigration dient es als skalierbare, langfristige Lösung zur Abwicklung komplexer ETL- und Datenintegrationsprozesse.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie? Astera kann Ihnen bei der Migration von Daten in Salesforce helfen? Mit jahrelanger Erfahrung in der Datenmigration steht Ihnen unser Team mit wertvoller Beratung und Beratung zur Verfügung, um Sie während des gesamten Prozesses zu unterstützen. Kontaktieren Sie uns jetzt oder fordern Sie eine kostenlose 14-tägige Testversion an!

Sie können auch mögen
Die Top 7 Datenaggregationstools im Jahr 2024
Data Governance Framework: Was ist das? Bedeutung, Säulen und Best Practices
Die besten Tools zur Datenerfassung im Jahr 2024
In Anbetracht Astera Für Ihre Datenverwaltungsanforderungen?

Stellen Sie eine codefreie Konnektivität mit Ihren Unternehmensanwendungen, Datenbanken und Cloud-Anwendungen her, um alle Ihre Daten zu integrieren.

Lassen Sie uns jetzt eine Verbindung herstellen!
Lass uns verbinden